Letztes Feedback

Meta





 

21.5.2018

Nach dem Aufwachen döse ich meistens noch ein Stunde oder so, und die Gedanken ziehen so durch mich durch. Heute waren es vor allem Gedanken an meine eigene Kindheit – schöne Gedanken an ein schönes Leben. Dann taucht im Halbschlaf die Frage auf, was eigentlich war, wie ich so alt war wie mein Sohn jetzt (er hat bald Geburtstag). Das war im Jahr 1987. Allein was mir zu diesem einen Jahr Schönes eingefallen ist: Neuer Job, in dem ich mich sehr wohlgefühlt habe, Reise nach Peru und Bolivien, eine noch junge, optimistische Liebe, usw. Und dann ein Gefühl von Dankbarkeit: Ich habe so vieles Schöne erlebt! Da brauche ich wirklich nicht länger leben.

Das ist ein Gedanke, den ich seit vielen Jahren immer wieder habe. Jetzt habe ich dazu eine andere Perspektive, aber er gilt noch immer.

Und der Tag war dann auch ein sehr schöner.

21.5.18 23:06

Letzte Einträge: 18.5., 20.5.2018, 22.5.2018, 24.5.2018, 13.6.2018

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Roland Kirst (22.5.18 14:03)
Lieber Christoph, das ist schön zu lesen! Ja, unsere Kinder sind gleich alt - Anna ist ja auch 1987 geboren und ich kann mich noch gut erinnern, wie wir ein paar Jahre später bei euch in Hagenbrunn mit dem Rad zu Besuch waren.
Ich bin jetzt egoistisch und wünsche mir, dass du noch viel länger leben wirst und die Zeit auch gut und wertvoll für dich sein wird.
Sei gedrückt mein Freund!
Roland


Andi (22.5.18 23:57)
danke, dass du mich immer wieder daran erinnerst, dankbar zu sein, für die zeit die ich mit familie, eigenen kindern, freunden und auch kurze bekanntschaften hatte. es war und ist wertvolle und lebenswerte zeit!!
danke auch für die zeit und erlebnisse mit dir und christine!!

ich umarme euch

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen